Veröffentlichungen

                                

     1.Auflage 1993, 34€                             3.Auflage 2010, 29€                              2.Auflage 2006, 24€

  ISBN: 978-3-7890-2935 - 6                 ISBN: 978-3-8329-5048-4                        ISBN: 3-922-654-66-5

  Inhaltsangabe  Rezension                   Inhaltsangabe  Rezension                    Inhaltsangabe  Rezension

 

Weitere Veröffentlichungen

Blut und Roben - (1935) verkündeten die Nationalsozialisten ihre „Rassengesetze“. Auf deren Grundlage sprach auch Hermann Weinkauff Unrecht, der spätere Präsident des Bundesgerichtshofs, in: Die Zeit v. 17. September 2015, Nr. 38.

Biografische Schlaglichter auf vergangenheitspolitische Belastungen schleswig-holsteinischer Justizjuristen, in: Demokratische Geschichte - Jahrbuch für Schleswig Holstein, Nr. 27, Malente 2016, S. 189 ff.

Justizpersonalpolitik in Schleswig-Holstein nach 1945 - eine Skizze, in: Uwe Danker/Sebastian Lehmann-Himmel: Landespolitik mit Vergangenheit (Geschichtswissenschaftliche Aufarbeitung der personellen und strukturellen Kontinuität in der schleswig-holsteinischen Legislative und Exekutive nach 1945 - Durchgeführt im Auftrag des Schleswig-Hosteischen Landtages), Husum 2017, S. 468 ff.

Nicht schon wieder NS-Jusitz!

(in: Festschrift 75 Jahre Landgericht und Staatsanwaltschaft in Itzehoe 1937 - 2012) PDF
Der Neue Richtertyp des Parlamentarischen Rates, in: Schleswig-Holsteinische Anzeigen, Teil A, 2009, S. 105 ff. PDF
Entnazifizierung und Wiederaufbau der Justiz am Beispiel des Bundesgerichtshofes, in: Kontinuitäten und Zäsuren – Rechtswissenschaft und Justiz im „Dritten Reich und in der Nachkriegszeit, hrsg. von Eva Schumann, Göttingen 2008, S.189 ff.

Personelle und inhaltliche Kontinuitäten: Folgen der gescheiteten Entnazifizierung der Justiz, in: Informationen zur Schleswig-Holsteinischen Zeitgeschichte – Arbeitskreis zur Erforschung des Nationalsozialismus in Schleswig-Holstein (AKENS), Heft 27

Justizalltag im „Dritten Reich" – Zwei Urteile des Sondergerichts Kiel aus den Jahren 1943 und 1944, in: Informationen zur Schleswig-Holsteinischen Zeitgeschichte  - Arbeitskreis zur Erforschung des Nationalsozialismus in Schleswig-Holstein (AKENS), Heft 35

Zwischen automatischem Arrest und Wiedereinstellung - Der personalpolitische Umgang mit NS- Sonderrichtern nach 1945, in: Juristische Zeitgeschichte Nordrhein-Westfalen, Band 15 ( ... eifrigster Diener und Schützer des Rechts, des nationalsozialistischen Rechts ...), Nationalsozialistische Sondergerichtsbarkeit - Ein Tagungsband, herausgegeben vom Justizministerium des Landes NRW, 2007, S. 109 ff.

Die Untätigkeit der Justiz vor 1945, in: Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte, Band 7 (2005/2006), hrsg. von Thomas Vormbaum, Berlin 2006, S. 89 ff.

Holocausttäter machen Nachkriegskarriere in Schleswig – Holstein, in: Gottwaldt, Alfred u. a. (Hrsg.): NS-Gewaltherrschaft. Beiträge zur historischen Forschung und juristischen Aufarbeitung, Berlin, 2005, S. 369-377.

Die gescheiterten Reformen des Straf- und Strafprozessrechts in der Weimarer Republik, in: Juristische Rundschau 1999, S.55 ff.

Kieler Nachkriegsordinarien der Medizin und die NS-Euthanasie, in: Der Hesterberg - 125 Jahre Kinder- und Jugendpsychiatrie und Heilpädagogik in Schleswig, Selbstverlag des Landesarchivs Schleswig-Holstein, 1997, S. 95 ff.

Colmorgen / Godau-Schüttke, Frauen vor Gericht - Die Rechtsprechung des Schleswig-Holsteinischen Sondergerichts wegen verbotenen Umgangs mit Kriegsgefangenen (1940-1945), Schleswig-Holsteinische Anzeigen, Teil A, 1995, S.145 ff. PDF

Demokratische Justiz oder Justiz in der Demokratie ?, in: Schleswig-Holsteinische Anzeigen, Teil A ,1995, S. 225 ff.

Die gescheiterte Entnazifizierung der schleswig-holsteinischen Justiz nach 1945, in: Aus der Geschichte lernen ? Universität und Land vor und nach 1945 – Eine Ringvorlesung im Wintersemester 1994/95, Hrsg.: Rektorat der Universität Kiel und Schleswig-Holsteinischer Landtag, Kiel 1995, S.163 ff.

Personelle und inhaltliche Kontinuitäten: Folgen der gescheiterten Entnazifizierung der Justiz, in: Schleswig-Holsteinische Anzeigen, Teil A, 1993, S.81 ff.

Die gescheiterte Entnazifizierung in Schleswig-Holstein nach 1945 am Beispiel der Generalstaatsanwaltschaft, in: Strafverfolgung und Strafverzicht – Festschrift zum 125jährigen Bestehen der Staatsanwaltschaft Schleswig-Holstein, hrsg. von Heribert Ostendorf, Köln, Berlin, Bonn, München 1992, S. 187 ff.

Curt Joël - „Graue Eminenz und Zentralfigur der Weimarer Justiz, in: Kritische Justiz 1992, S.82 ff.

Die Zulässigkeit vorläufigen Bestreitens des Konkursverwalters im Prüfungstermin - Unter besonderer Berücksichtigung prozessualer Probleme, in: Zeitschrift für Wirtschaftsrecht ( ZIP), 1985, S. 1042 ff.

Rechtsverwalter des Reiches – Staatssekretär Dr. Curt Joël , Franfurt/Main 1981.